a

WordPress Kurz-Anleitung

WordPress Lexikon

WordPress Lexikon (siehe wikipedia.de)

WordPress ist ein Weblog-Publishing-System (auch CMS), das vorwiegend bei der Erstellung von häufig zu aktualisierenden Websites, im Besonderen von Weblogs, eingesetzt wird. Es basiert auf der Skriptsprache PHP und benötigt eine MySQL-Datenbank. WordPress ist Freie Software, die unter der GNU General Public License lizenziert wurde. Die quelloffene Software stellen die Programmierer auf der Website kostenlos zum Download bereit. Allerdings ist der Name WordPress in Europa als Wortmarke der WordPress Foundation 200 Brannan Street #239 San Francisco, CA 94107 ESTADOS UNIDOS (DE AMÉRICA), US, geschützt.
Die Entwickler von WordPress legen besonderen Wert auf Webstandards, Eleganz, Benutzerfreundlichkeit und leichte Anpassbarkeit der Software. Durch eine große Anwender- und Entwicklergemeinde hat WP eine Flexibilität und Leistungsfähigkeit erhalten, die es erlaubt normale Webauftritte oder kleine Content Management Systeme (CMS) damit zu betreiben.

Wozu wird WordPress eingesetzt: WP ist eine Veröffentlichungsplattform für den persönlichen Gebrauch, die auf zeitgemäßen Standards basiert. Sie erlaubt Ihnen, Ihre Artikel auf einer Webseite zügig zu erstellen und umgehend herauszugeben. Dabei stellt WordPress sicher, dass der Inhalt, den Sie auf Ihrer Website generieren, den anerkannten Webstandards entspricht. Die wahrscheinlich beliebteste Verwendung für dieses noble Werkzeug ist es, Weblogs zu betreiben. Ein Weblog ist grundsätzlich eine regelmäßig aktualisierte, chronologische Auflistung von Gedanken und Artikeln. Weblogs werden von einer Person oder einer Gruppe von Personen herausgegeben und enthalten entweder persönliche Geschichten und Vorfälle oder hilfreiche Information, die einen spezialisierten Interessensbereich betrifft.

WordPress erledigt den schmerzhaften Part der Aspekte des Internetpublishings und überlässt Ihnen den kreativen Anteil Ihres Weblogs. Anmutig, intuitiv und einfach unterstützt es Sie bei der Organisation Ihrer Gedanken und Artikel. WordPress löst die technische Aufgabe, so dass Sie einfach nur schreiben können. WordPress eignet sich für all jene Anwendungen, bei denen Menschen über das Web regelmäßig neue Informationen, Meinungen, Texte (aber auch Fotos) veröffentlichen wollen. Es eignet sich aber auch als Ersatz zur klassischen Homepage. Dabei ist nach der Installation keine besondere Kenntnis von Internet-Technologien notwendig. Mit etwas Phantasie kann WordPress dazu verwendet werden, Websites zu betreiben, die verschiedenen Wünschen gerecht werden, wie etwa Fotoblogs, die regelmäßig mit neuen Fotos versorgt werden, oder Foren, in denen die Benutzer Kommentare und Notizen veröffentlichen können, die andere wiederum lesen. WordPress ist sowohl für den privaten als auch für den professionellen Einsatz geeignet. Einfach ausgedrückt, ist WordPress Ihr sehr persönlicher Internetverleger

Geschichte:
Der Name „WordPress“ wurde von Christine Selleck, einer Freundin des Chefentwicklers Matthew Mullenweg, vorgeschlagen. Es ist außerdem der offizielle Nachfolger von der Software b2 und verfügt über eine stetig wachsende Benutzer- und Entwicklergemeinde.
Alle Release-Versionen von WordPress sind nach berühmten Jazzmusikern benannt: Zu Ehren des Jazz-Komponisten Duke Ellington erhielt die Version 2.0 beispielsweise den Namen „Duke“, die Version 2.1 wurde nach der Jazz-Musikerin Ella Fitzgerald benannt. Seit der Version 1.5 („Strayhorn“) unterstützt WordPress das Verwalten von statischen Seiten, also Beiträgen außerhalb der normalen Weblogchronologie. Dies ist ein erster Schritt weg von einem reinen Weblog Publishing System hin zu einem vollwertigen Content-Management-System.
Mehr Information über die Entwicklung von WordPress findet man bei:  wikipedia.org

  •  
    Aktuelle Version 3.3.1 - Am 12.12.2011
    erschienen und beinhaltet hauptsächlich einen verbesserten Uploader für Medien, verbesserte Navigationsleiste im Administrationsbereich. http://wpde.org/download/deutsch/

    Benutzeroberflächen (Themes): Seit Version 3.0 verwendet WordPress standardmäßig das neue Theme „Twenty Ten“, die bisher enthaltenen Themes „Classic“ und „Default“ („Kubrick“) sind nur noch separat erhältlich. Mit Version 3.2 wurde zu dem Theme "Twenty Ten" auch das neue "Twenty Eleven" hinzugefügt.
    Durch den Einsatz der Themetechnologie werden Design und Programmkern von WordPress klar getrennt, was es leicht macht, individuelle Designs zu entwickeln, ohne mit der Programmierung der Software an sich vertraut zu sein. Die Themes bestimmen an welcher Stelle, die in der MySQL-Datenbank gespeicherten Beiträge, auf dem Bildschirm angezeigt werden. Grafisch sehr interessante Themes erfordern einen höheren Aufwand bei der Einrichtung.

    Sicherheitsprobleme: WordPress ist im Vergleich zu anderen Weblog-Systemen relativ häufig von Sicherheitsproblemen betroffen. Dabei wird den Wordpress-Entwicklern auch vorgeworfen, Sicherheitsprobleme herunterzuspielen oder nicht zeitnah zu behandeln. 

    Plugins: Von unabhängigen Entwicklern werden Plugins angeboten, die es erlauben, viele, Zt. komplexe Erweiterungen von WordPress vorzunehmen. Die modularen Software PHP Module klinken sich in WP ein und erweitern damit den WP Funktionsumfang. Da die Plugins meistens von einzelnen Programmierern für eine bestimmte WP-Version entwickelt wurden gibt es manchmal Schwierigkeiten mit neuen Versionen von WP. Auch deshalb ist eine Teilnahme am deutschen WP-Forum sehr zu empfehlen.

    Weblinks:
  • - WordPress in deutscher Sprache
  • - Die deutschsprachige Dokumentation von WordPress
  • - Offizielle Website von WordPress (engl.)
  • - Offizielle Dokumentation (engl.)
  • - WordPress Open Source Project (engl.)

WordPress ist Freie Software, die unter der GNU General Public License lizenziert wurde.
 
  WP-Kurzanleitung